Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Das Konzept des Environmental Peacebuilding ermöglicht es, Ressourcen- und Umweltfragen entgegen traditioneller Ansätze nicht nur auf ihr Konfliktpotential sondern auch auf ihre friedensschaffenden Möglichkeiten zu untersuchen. Es beruht auf der Annahme, dass z.B. transnationale Umweltthemen eine Möglichkeit bieten, von Rivalität zu Zusammenarbeit zu gelangen, indem die Grenzen von politisch-administrativen zu ökosystemischen verschoben werden. Dazu soll in der Veranstaltung in einem Input Vortrag das Konzept erklärt und danach mit den Teilnehmenden gemeinsam die unterschiedlichen Friedens- und Konfliktverständnisse diskutiert werden, sowie diskutiert werden, welche Teile der Natur sich am besten für die Schaffung eines Friedens eignen.

Referentin: Dr. Dorothea Hamilton ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für„Anthropogeographie und geographische Entwicklungsforschung“ der Justus-Liebig-Universität Gießen. Sie lehrt und promovierte zum Zusammenhang von Natur und Konflikt und beschäftigt sich seit Ende ihrer Dissertation zunehmend mit den Möglichkeiten, wie Natur auch friedensstiftend sein kann.Weitere Infos zu ihren Publikationen, Vorträgen und Lehrveranstaltungen hier auf der Webseite: https://www.uni-giessen.de/fbz/fb07/fachgebiete/geographie/bereiche/anthropo/mitarbeiter/hamilton).

Neuigkeiten im Projekt Share Peace