Webinar: „One Wall, two Jails“ – als Menschenrechtsbeobachter in den besetzten Palästinensergebieten; Dr. Alexander Schacht

Home Events Webinar: „One Wall, two Jails“ – als Menschenrechtsbeobachter in den besetzten Palästinensergebieten; Dr. Alexander Schacht

Webinar: „One Wall, two Jails“ – als Menschenrechtsbeobachter in den besetzten Palästinensergebieten; Dr. Alexander Schacht

Checkpoints und School Runs, Rauswürfe und Hauszerstörungen, Bedrohung des Broterwerbs – und Hoffnung am Horizont: Ein Rundgang durch die Palästinensergebiete in sechs Stationen. Daniel Alexander Schacht ist als Menschenrechtsbeobachter des Weltkirchenrats (EAPPI) monatelang im israelisch besetzten Palästina unterwegs gewesen. Er ist Zeuge von Zuständen geworden, die den Alltag der Menschen dort prägen, die ihr Leben erschweren oder gefährden und die elementare Menschenrechte verletzen – von Zuständen, die auf lange Sicht nicht nur die Existenz von Palästinenser, sondern auch die Sicherheit Israels beeinträchtigen.

Der Journalist Daniel Alexander Schacht hat als Redakteur mit dem Schwerpunkt Außenpolitik viele Jahre für eine der großen deutschen Tageszeitungen gearbeitet und war häufig im Nahen Osten, bevor er als Gast des Weltkirchenrats mehrere Monate in und um Jerusalem Eindrücke von der Menschenrechtslage unter dem israelischen Besatzungsregime gesammelt hat.

Wir bitten um eine Anmeldung per Mail an info@soziale-verteidigung.de; Du und Sie können sich bei verbleibenden Plätzen aber auch noch spontan einwählen.

Die Zugangsdaten für heute Abend sind:

https://webinarebsv.clickmeeting.com/20200520

Oder per Telefon: +49 (157) 3598-9002
mit dem PIN: 994315293#

Webinare sind Online-Veranstaltungen, bei denen eine Referentin oder ein Referent einen Vortrag hält. Die Teilnehmenden können schriftlich Fragen stellen. Es sind keine besonderen technischen Voraussetzungen erforderlich, lediglich ein Computer mit Internetverbindung und Sprachausgabe ist erforderlich.

Datum

Mai 20 2020
Expired!

Uhrzeit

19:45 - 21:15
Kategorie

Schreibe einen Kommentar