Webinar: Konfliktmanagement im Schatten des Rohstoff-Fluches – am Beispiel vom Sahel; Dr. Koffi Emmanuel Noglo, Friedensfachkraft EIRENE

Home Events Webinar: Konfliktmanagement im Schatten des Rohstoff-Fluches – am Beispiel vom Sahel; Dr. Koffi Emmanuel Noglo, Friedensfachkraft EIRENE

Webinar: Konfliktmanagement im Schatten des Rohstoff-Fluches – am Beispiel vom Sahel; Dr. Koffi Emmanuel Noglo, Friedensfachkraft EIRENE

Mali, vierte größte Goldexporteur Afrikas und 19. in der Welt[1], ist doch das 25. der 25 ärmsten Länder der Welt. Ähnlich geht es Burkina Faso und Niger, die trotz Gold auf jeweils Platz 14 und Platz 6 in der Rangliste der 25 ärmsten Länder dieser Welt glänzen[2]. Die industrielle Goldförderung liegt oft in den Händen von ausländischen Großkonzernen aus Kanada (beispielsweise SEMAFO[3] /Société d´Exploitation Minière en Afrique de l´Ouest in Burkina Faso), Russland (beispielsweise Bissa-Bouly Gold[4] in Burkina Faso) oder China. Lokale Akteure wollen auch ihren Teil vom Kuchen. Sie fördern deswegen auch handwerklich Gold. In dieser Lage des Ressourcenfluches, in der die Akteure oft unter Missachtung von Sozial- und Umweltstandards, d.h. Konflikte hinterlassen bzw. anzetteln, engagiert sich EIRENE seit 2018 mit seinem Friedensförderungsprogramm. Wirkungen dieses Engagements sind Inhalt dieses Webinars.

Dr. Koffi Emmanuel Noglo ist Friedensfachkraft im Auftrag von EIRENE im Sahel seit Juli 2018.
Er ist von Beruf Politologe, Forscher und freier Journalist.

Wir bitten um eine Anmeldung per Mail an info@soziale-verteidigung.de; Du und Sie können sich bei verbleibenden Plätzen aber auch noch spontan einwählen.
Die Zugangsdaten werden an die Angemeldeten am selben Tag versendet.

Webinare sind Online-Veranstaltungen, bei denen eine Referentin oder ein Referent einen Vortrag hält. Die Teilnehmenden können schriftlich Fragen stellen. Es sind keine besonderen technischen Voraussetzungen erforderlich, lediglich ein Computer mit Internetverbindung und Sprachausgabe ist erforderlich.

[1] https://afrique.le360.ma/autres-pays/economie/2019/05/07/26316-voici-les-5-nouveaux-plus-grands-producteurs-dor-dafrique-26316

[2] https://www.journaldunet.fr/patrimoine/guide-des-finances-personnelles/1208809-pays-pauvres/

[3] https://www.semafo.com/French/accueil/default.aspx

[4] https://www.nordgold.com/operations/production/bissa/

Foto: Fondation pour le Développement au Sahel; Mit freundlicher Erlaubnis Emmanuel Noglo

Datum

Jun 04 2020

Uhrzeit

19:45 - 21:15
Kategorie

Schreibe einen Kommentar